In jedem Menschen ist Sonne.
Man muss sie nur zum Leuchten bringen!“

Sokrates


Ich komme aus Spanien, lebe seit 2007 in Traunstein und bin Mutter von drei Sonnenscheinen im Alter von 5, 8 und 10 Jahren. 2015 habe ich das erste Mal die Diagnose „Brustkrebs“ bekommen und im September 2017 war ich noch einmal mit der Krankheit konfrontiert.

Trotzdem habe ich versucht, das beste daraus zu machen und so hat mir in dieser schwierigen Situation die Seelenhaus-Methode geholfen, meine größten Ängste in Kraft zu verwandeln und mein wahres Ich kennenzulernen.

Zunächst durfte ich meine vergessene Leidenschaft zum Flamenco-Tanzen wieder entdecken. Schnell ist danach in mir die Erkenntnis gereift, dass ich selbst anderen helfen möchte, die Freude am Leben zu spüren – und zwar durch die Kombination aus Seelenhaus-Meditation und Tanz.

Deshalb habe ich außer der Seelenhaus-Beratung auch die Basisqualifikation zu Methoden und Haltung der Tanztherapie absolviert. Neben Personen, die sich mit chronischen Erkrankungen oder anderen schwierigen Lebenssituationen konfrontiert sehen, will ich insbesondere auch Kinder und Jugendliche unterstützen, ihren eigenen Weg zu finden.

Ich bin davon überzeugt, dass alles im Leben einen Sinn hat und dass man sich auch aus den schwierigsten Situationen ganz viel Positives holen kann, denn: Jede schwarze Wolke hat eine Sonnenseite!“